Liste Aller Blog Einträge

Bottwartal

 

 

312 Frauen sind angetreten über die 10 km.

 

 

 

Und ganz weit vorne lag Elke mit ihrem ersten Platz in Ihrer Altersklasse.

 

 

 

Besser kann man nicht laufen.

Einen herzlichen Glückwunsch!

gemütlicher Lauf

heute sind wir zum großen Teil zusammen gelaufen. Nicht so mal eben nach Korb, sondern wirklich flach an der Rems entlang.

Es war ein angenehmes Tempo und das hat bestimmt allen ganz gut getan.

Vielleicht war es auch einer der letzten Läufe, die noch bei wunderbaren Temperaturen und guter Helligkeit machbar waren.

Auf dem Rückweg nach Beinstein ist die Sonne bei leichtem Abendrot schon untergegangen.

Also bitte für die kommenden Wochen schon mal schauen, ob die Stirnlampe noch einsatzfähig ist oder die Leuchtbänder noch genügend Batterieleistung haben.

 

Spätestens nach der Zeitumstellung am 28.Oktober wird es dunkel sein und dann sollte mindestens eine(r) in der Laufgruppe erleuchtet sein.

LaufEvent Auswertung

Die Abstimmung hat folgendes ergeben:

Auf Platz 1 liegt Spreewald mit 44 Sternchen.

Auf Platz 2 liegt Düsseldorf mit 41 Sternchen.

Auf Platz 3 liegt Luxemburg mit 39 Sternchen.

 

Also würde ich sagen: Auf ins Gurkenland Spreewald zum flachste Marathon der Welt (amtlich vermessen) mit einem Höhenunterschied von <1,8 m.

Für das Startgeld gibt 3 Termine:  1. Dezember,  1. Februar,  1. April. Je früher man sich anmeldet umso günstiger.

Für den Marathon sind es dann     35€, 40€, 45€

Für den Halbmarahton nur             25€, 30€, 35€

Und für die 10km                              15€, 18€, 20€

 

weitere Details stehen hier https://www.spreewaldmarathon.de/SM/

 

Mathemathisch positiv umrunden wir 2 mal auf der Marthondistanz die Burg-Kolonie:

Laufevent 2019

 
Hallo Du,
ich fand unsere bisherigen Laufevents in Hamburg, Salzburg, Dresden und Wien ganz toll.
Daher glaube ich, wir sollten uns so etwas auch für 2019 vornehmen und denke an deine Teilnahme.
OK, wie gehts los?
Zunächst brauchen wir ein Event. hierzu habe ich eine Umfrage erstellt, an der du unverbindlich teilnehmen kannst.
Zunächst wollte ich wie du vielleicht weißt nach Prag, aber Prag hat am Tag des Events nur den Marathon und das passt nicht für jede/jeden.
Die vorgeschlagenen Events sind alle im Frühjahr und haben mindestens einen Marathon und einen Halbmarathon.
Mit max 5 Sternen kannst du für die Läufe voten.
Kein passender Lauf für dich?
Dann füge einfach einen weiteren Lauf an das Ende der Liste.
Was gut wäre:

Wenn wir relativ früh eine Idee bekommen wohin es geht und wer sich vorstellen könnte mitzumachen. Noch ist alles ja ganz unverbindlich.

Baden Marathon Karlsruhe

 

 

 

 

Beim Halbmarathon ist Alex in Karlsruhe angetreten und hat mit ihrer persöhnlichen Bestzeit von 1:50:14 erfolgreich teilgenommen.

Herzlichen Glückwunsch hierzu.

Einstein - Ulm

In einer Zeit von 4:38:26  erreichte Hubert Aschenbrenner den 413. Platz Gesamt Herren.
Er belegte beim Ulmer Sparkassen-Marathon über 42,195km den 3. Platz in der Klasse Senioren M70.

 

Herzlichen Glückwunsch.

 

Statistik:

Berlin Marathon 2018

Exakt 44.389 waren für den Marathon über 42,195 Kilometer gemeldet.

Uns interessiert aber nur eine Läuferin: Elke.

Sie war nicht auf Weltrekordjagd und brauchte etwas mehr als die legendären 02:01:39,

kann aber sicher auch mit Ihrer Zeit von 03:35:31 hoch zufrieden sein.

Alte Bekannte

Heute hatten wir Besuch von ehemals schwer Aktiven: Elsa und Günther.

Natürlich haben sie einen Anwesenheits Strich erhalten, werden es aber bis zum Jahresende nicht mehr schaffen bis in die Top3 zu kommen. Schön war es trotzdem, die beiden mal wieder zu sehen und gemeinsam 1h zu laufen.

Auch wenn es nicht mehr unter die Top3 reichen wird, gerne gesehen und willkommen seid Ihr auf jeden Fall, spätestens zur Weihnachtsfeier.

44. Schurwaldlauf

Hubert Aschenbrenner

 

lief den Halbmarathon in der Altersklasse M70 und erreichte den 3. Platz in

2h 13min 36 sek.

 

Und ebenfalls den 3. Platz errichte Nico Di Domenica in seiner Altersklasse M50.

Mit einer Zeit von

48:45

kann er ebenfalls hoch zufrieden sein.

 

Rommelshausen ist ja nicht unbedingt eine schnelle Flachetappe und das Wetter war am Samstag für die Fotographen optimal, für die Läufer eher weniger.

 

Herzlichen Glückwunsch an beide Sieger.

Mikroplastik

Mikroplastik gelangt über Fische auch in die Nahrung des Menschen.
Nun haben Forscher die wichtigsten Quellen in Deutschland ermittelt.
Auch Schuhe spielen demnach eine Rolle.

Das Fraunhofer Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik in Oberhausen hat für 51 Quellen die freigesetzten Mengen für Deutschland errechnet. Diese wurden dann zusammengefasst in 30 Quellen.
 
Es wird deutlich, dass die häufig in den Medien sehr präsenten Quellen aus Kosmetik und Textilwäsche
bei weitem nicht die größten sind. Zu den top 10 gehören nach dieser Analyse:

Quelle                  Emissionen Gramm/Mensch/Jahr   Anteil 
------------------------------------------------------------
Abrieb Reifen                      1.228,5               41%
Abfallentsorgung                     302,8               10%
Abrieb Bitumen in Asphalt            228,0                8%
Pelletverluste                       182,0                6%
Verwehungen Sport & Spielplätze      131,8                4%
Freisetzung Baustellen               117,1                4%
Abrieb Schuhsohlen                   109,0                4%
Abrieb Kunstoffpackungen              99,1                3%
Abrieb Fahrbahnmarkierungen           91,0                3%
Faserabrieb Textilwäsche              76,8                3%
Abrieb Farbe und Lacke                65,0                2%

Und was bedeuted dies nun für uns Läufer und Walker?

Wir haben als Jogger hierbei sicherlich einen überdurchschnittlichen Anteil.

 

Ich meine, dass wir durch diese Zahlen nicht weniger laufen sollten.

Ich kann die Zahlenwerte auch kaum nachvollziehen:

Reifenabrieb ist nur 10 mal so schlimm wie Schuhabrieb?

Das kann bei der Menge an Verkehr doch kaum sein.

 

Nachtlauf Stuttgart

 

 

 

Mit einer Zeit von 00:50:44 hat Alexandra wieder einmal den ersten Platz in Ihrer Altersklasse belegt.

 

 

 

 

 

Auch Holger war mit dabei und ist deutlich unter einer Stunde mit 00:53:59 ins Ziel gelaufen.

Ein wenig schneller und er wäre fast mit seiner Tochter ins Ziel gekommen.

 

und es ist Sommer...

 

Und schon wieder lacht uns allen die Sonne entgegen.

Da hat es der Sommer diese Jahr wirklich zu gut mit uns gemeint. Langsam aber sicher wird es einfach zu viel des Guten.

 

Aber irgendwann kommt sicher wieder besseres Laufwetter und dann kommen wir alle etwas lockerer und weniger dehydriert zum Start zurück.

 

Bis dann...

 

wieder mal nach Korb

heute war es zum Glück nicht allzu heiß wie die Freitage zuvor.

Also ging es wieder mal nach Korb. Ich fand es war doch relativ flott.

Die vorderen Läufer haben sich den Anstieg kaum anmerken lassen und sind mit fast gleicher Pace weiter gelaufen.

Man bemerkt halt doch, wer im Training ist und wer noch Ambitionen hat.

 

Ab Korb ging es dann mit leichtem Gefälle wieder mit einer Pace von unter 5:00 nach Hause.

Blasen Lauf

 

 

Im Hochsommer nicht zu weit zu laufen war ja eine gute Idee.

Genauso toll war es, die Füße am Wassertretbecken in Waiblingen noch abzukühlen.

 

Aber wer um Himmels Willen kam denn auf die Idee, auf der heißen Tartan Bahn barfuß 2 Runden zu laufen?

 

Nun das bleibende Ergebnis blieb offensichtlich nicht aus.

Hitze

Puuh, war das eine Hitze. Viel zu heiß für Sport, oder? Wer bei hohen Temperaturen läuft, sollte einige Regeln beachten:

 

1. Bei intensivem Training sind 25 Grad bereits eine hohe Anforderung für den Körper. Ab 30 Grad solltest Du Ausdauersport nur noch im Schatten oder im Wasser betreiben. Ab einer Ozonbelastung von 360 Mikrogramm sollte der Sport eingestellt werden.

 

2. Trink vor dem Lauf ausreichend. Da wir nicht länger als eine Stunde laufen sollte wir wieder zum Brunnen zurückkommen. Dort kann man wie diesen Freitag praktiziert nach dem Lauf ausgiebig trinken.


3. Vitamin- und mineralienreiche Kost ist bei hohen Temperaturen noch wichtiger, weil beim Schwitzen eine Menge Elektrolyte verloren gehen. Iss möglichst vollwertig, viel Obst und Gemüse.

 

Bereits nach einigen Tagen Aufenthalt in der Hitze kann sich die Hitzeverträglichkeit deutlich verbessern.

In diesem Sinne freuen wir uns gerne auf kommenden Freitag.

 

Aber dann fahren wir nach Stetten ins beschattete Haldenbach Tal. Dort läuft es sich bestimmt angenehmer.

mal eben nach Korb

Bei gut sommerlichen Temperaturen waren sich fast alle einig: Wir laufen heute keine Berge!

Und dann kam doch der Vorschlag: Wir laufen mal eben nach Korb.

 

Da hat sich der eine oder die andere Mitläuferin gewundert, wie das denn wohl gehen kann. Korb liegt doch schon ein paar Höhenmeter über dem Rems Niveau.

Und so nahmen wir Kurs auf Korb, haben zwar den steilsten Anstieg umlaufen, aber hoch gings trotzdem!

 

Oben in Korb wurde dann klar: Es gibt auch eine zweite Bedeutung von "mal eben nach Korb" in Sinne von leichtfüßig schnell.

Auch wenn es anstrengend war, gut getan hat es allen.

 

Trainings-Pause macht Läufer schneller

These:

Eine Trainings-Pause kann sogar schneller machen.

Hierfür gibt es nachvollziehbare Gründe: Eine dauerende Belastung durch reines Lauftraining zu absolvieren ist nicht angeraten, denn einseitige Belastung ist ermüdend, sowohl körperlich als auch mental.

Eine aktive Pause macht uns zu einem besseren Läufer. Ausgeruht und frisch macht das Lauftraining mehr Spaß, man ist wieder neugierig und heiß und leistungsfähiger. Die Angst, die Form und den Anschluss zu verlieren, macht uns im wahrsten Wortsinn zu Dauerläufern.

Eigene Erfahrung:

Nun bin ich durch Urlaub und Krankheit mehrere Wochen nicht zum Laufen gekommen. Ja, es hat mir etwas gefehlt. Mein einer schwarzen Zeh hat die Pause nicht bereut, aber schwarz ist er noch immer. Und heute war der Wiedereinstieg zum Laufen. Danke an alle rücksichtsvollen Mitläufer, dass wir nur mit moderatem Tempo unterwegs waren.

Von schneller werden kann definitiv in meinem Fall nicht die Rede sein. Das bestätigt auch meine Laufuhr mit der VO2 Max Messung: Vorher 54 und nun 46 ml/min/kg.

 

Resümee:

Laufen muss Spaß machen. Und wenn es Spaß macht dann ist alles ok. Und wenn eine Pause hierbei hilft, dann passt das auch.

Lauf in die Sonne

Früh morgens ging es zum Lauf in die Sonne nach Leutenbach. Treffpunkt zur gemeinsamen Anfahrt war 6:45 in Korb!

Alle waren etwas aufgeregt, haben aber eine tolle Leistung beim 10.223km langen Lauf hingelegt.

Alle blieben unter einer Stunde, Alexandra wurde sogar 2. Frau insgesamt.

 

Ja unglaublich, alle sind auf den ersten drei Plätzen:

 

1. W40 483 0:48:12 Schmidt Alexandra
3. M60 484 0:53:17 Schmidt Holger
1. M70 486 0:54:28 Aschenbrenner   Hubert
2. W55 485 0:55:20 Mager Brigitta
2. W50 504 0:56:13 Bloss Jutta
1. W70 480 0:57:41 Dolzer Erika Maria

 

25. Stuttgart-Lauf 2018

Gloriane und  Uli harmonieren als frisch verheiratetes Paar sehr gut. Selbst beim Zieleinlauf waren sie absolut synchron.

Elke und Manfred haben sich auch beachtliche Plätze erlaufen. Herzlichen Glückwunsch allen.

 

Halbmarathon

Pl.AK   Name                    AK      Zeit 
3       Eichinger, Elke         W50     01:41:12
72      Leichnitz, Manfred      M55     01:44:01

7km
37      Retter, Gloriane        M50     00:41:42
148     Retter, Ulrich          W50     00:41:42

Welzheimer Limesläufe 2018

Beiden Teilnehmern darf man gratulieren zur erfolgreichen Teilnahme.

Was nicht auf der Urkunde steht ist die Distanz: 21.1km Halbmarathon.

 

BaWü Seniorenmeisterschaften

 

 

 

Am 02.06.2018 fand in Stuttgart im Stadion Festwiese die "ArGe Baden-Württ. Leichtathletik-Verbände Baden-Württ. Seniorenmeisterschaft" statt.

 

Teilgenommen hat unsere Alexandra.

Im 5.000 m Lauf (Finale/Gemischter Wettbewerb aus W30) - W40
kam sie auf den 2. Platz mit einer Zeit von 22:13,05.
Das war mit einer Pace von 4:26 ganz schön flott!

 

Herzlichen Glückwunsch!
 

Rennsteig

 

 

Die Königsstrecke des Rennsteiglaufes, den Supermarathon über 73,9 km bewältigte Elke in einer phantastischen Gesamtzeit von 07:50:36   
und kam damit auf den 31. Gesamtplatz der Frauen.

 

In ihrer Altersklasse W50 wurde sie 5.

 

Herzlichen Glückwunsch

neuer Mitläufer

Alexander ist heute ganz unverhofft aufgetaucht im Lauftreff. Schon von Remshalden kam er angejoggt und ist mit den schnellen noch eine Runde mitgelaufen. Respekt!

Alexander ist ein eifriger Läufer und hat diverse Marathonerfahrung. Wir hoffen es hat im gut Gefallen und er kommt ab und zu wieder. Wir würden uns sehr freuen.

Neue Herausforderungen

Ab sofort: Onlineanmeldung Triathlon 2018 in Welzeim für alle die es nochmals wissen möchten.

Termin wäre der 7. Juli.

 

Alternativ kann man auch noch einsteigen beim Sportabzeichen in Beinstein. Die kommenen Termine wären:
29.05.2018 Sportplatz TB Beinstein
05.06.2018 Radfahren 20 km (18:30 h), Rad Sprint (19:30)

 

12.06.2018 Sportplatz TB Beinstein, optional Walken

 

20.06.2018 Zusatztermin Mittwoch: Sportplatz TB Beinstein, Kinderleichtathletik

 

26.06.2018 Sportplatz TB Beinstein

 

10.07.2018 Sportplatz TB Beinstein

 

17.07.2018 Zusatztermin: Lauf und Freibad Sportplatz VFL Waiblingen

 

24.07.2018 Sportplatz TB Beinstein

 

07.08.2018 Sportplatz TB Beinstein, optional Walken

 

21.08.2018 Sportplatz TB Beinstein

 

04.09.2018 Sportplatz TB Beinstein, optional Walken, Turnhalle Hochsprung

 

11.09.2018 Zusatztermin: Lauf und Freibad Sportplatz VFL Waiblingen

 

18.09.2018 Sportplatz TB Beinstein

 

25.09.2018 Radfahren 20 km (18:30 h), Rad Sprint (19:30)

 

Ganz Moderat

Nach dem Marathon in Wien war die heutige Devise: Ganz locker, ganz moderat anlaufen.

 

Das haben fast alle verstanden bis auf einen und der lief vorne.

Und so ging es zuerst auf vielfachen Wunsch Richtung Grunbach, aber ab Großheppach war es nichts mehr mit der Orientierung. Irgendwie ging es nur den Berg hoch und dann standen wir (wörtlich!) alle an der Prinz-Eugen Halle.

Also nichts mit Grunbach, wäre ja doch zu lang geworden.

Und nach Korb sollte es auch auf keinen Fall gehen. Also auf diversen Weinbergwegen nach Kleinheppach, vorbei am guten Tröpfle und bevor Niko sein Haus zu sehen bekam rechtzeitig links ab und zurück zum Kecheleshof und via Trappeler nach Beinstein.

 

Zurück kamen wir leicht zu spät, aber die Laufzeit von 1h hat doch gepasst, nur als moderaten Lauf empfanden es nicht alle.

Wien Marathon

 

 

Am Freitag früh haben sich 14 Teilnehmer und Teilnehmerinnen auf den Weg nach Wien gemacht. Dort galt es, entweder beim Halbmarathon oder sogar beim Marathon teilzunehmen.

 

Angekommen kurz nach Mittag ging es zuerst auf die Laufmesse und Abends gab es natürlich Wiener Schnitzel dann auf dem Prader Riesenrad fahren.

 

Samstags galt es die Beine zu schonen. Ein hopOn, hopOff Ticket war hier genau das richtige zumal es mit 29° doch sehr warm war. So sahen wir Schloß Schönbrunn, die Hofburg, den Stephansdom und vieles mehr. Ganz vornehm durften wir auch ins prunkvolle Rathaus zur Pasta Party.

 

Und dann am Sonntag ging es um 9:00 Uhr los für Elke und der Rest 15 Minuten später im Startblock dahinter, bis auf Ronny den Walker, welcher ganz hinten losmarschierte.

 

Und am Montag war der Naschmarkt und die Innenstadt nochmals zu besichtigen bis dann nachmittags um 15:15 die Heimreise begann.

 

 

 

Resultate

Marathon:

Hubert:        4:46               6.Platz in M70
Elke:             3:52             20.Platz in W50
Rolf:             3:37             10.Platz in M60

 

Halbmarathon:

Alexandra: 1:53            47.Platz in W40
Holger:       2:12          142.Platz in M60

Impressionen

Welcome Carmen

Ach wie schön, wir haben heute Carmen beim Lauftreff gehabt. Sie selbst läuft ja auch gerne und viel und geht gerne zum Lauftreff Winnenden. Von da her kennen wir uns gut und sie wird auch mit nach Wien kommen.

 

Wir hoffen dass es ihr bei uns gut gefallen hat und dass sie noch viele weitere Male bei uns mit dabei ist.

Ob es mit der Anwesenheitsliste noch bis zum Jahresende auf einen guten Platz reicht werden wir ja dann sehen.

Brombachsee

 

Morgens bei bestem Wetter sind wir aufgebrochen zum Brombachsee und haben diesen locker umrundet. Die kleinere Runde war 21km lang, die große Runde 35km.

 

Danach sahen wir nicht mehr ganz so frisch, aber mindestens genauso glücklich aus wie auf diesem Foto.

 

Altstadtlauf Schorndorf

Karfreitags Lauf

Wer fehlt?

 

Uwe, der hat uns fotografiert. Ansonsten war das ein gelungener Karfreitags Lauf. Start war beim Hornbach Parkplatz und gelaufen sind wir Richtung Neckarrems und dann auf der anderen Seite zurück bis zur Fußgängerbrücke am Max Eyth See.

Zum Schluß gab's noch Bier - alkoholfrei und etwas zu knabbern.

3 starke Frauen

In Stetten war an diesem Wochenende bei bestem Wetter der Volkslauf angesagt.

Und vom Lauftreff haben 3 Frauen top Plätze abgeräumt.
Herzlichen Glückwunsch zu diesen fantastischen Ergebnissen.

PlatzAK TeilnehmerInnen         Altersklasse    Zeit     
 1      Schmidt, Alexandra      W 40            00:49:38.0                
 4      Fürstenau, Manuela      W 55            00:58:41.4           
 1      Dolzer, Erika Maria     W 70            00:59:43.6         

Karfreitags Lauf

Ob es wirklich so schön wird wie das Bild vermuten lässt weis ich heute noch nicht.

Aber die Einladung zum Karfreitags Lauf an alle Läuferinnen und Läufer sei hiermit ausgesprochen.

Dieser Lauf startet morgens um 9:00 Uhr. Wir laufen in Richtung Max Eyth See am Neckar entlang und wieder zurück.

 

Wichtig:

Derzeit ist der bisher genutzte Parkplatz in Remseck eine Großbaustelle und nicht zum Parken verwendbar.

Daher treffen wir uns dieses Jahr auf dem Hornbach Parkplatz, welcher ca. 2,5km weiter in Richtung Stuttgart liegt.

 

32. Gmünder Stadtlauf

Unsere Erika Maria hat heute eine triumpfale Teilnahme am Gmünder Stadtlauf über 21,1 km hingelegt.

Mit gemischten Gefühlen ging es an den Start und dann lief es doch wunderbar.

Zwar sind viele vor Ihr ins Ziel gelaufen, aber keine Frau in Ihrer Altersklasse war schneller.

 

Und so kam sie in einer Zeit von 02:14:26,0 auf den ERSTEN PLATZ in ihrer Altersklasse.

 

Da sind wir doch alle stolz auf unsere Erika.

 

 

 

Bestzeiten Rechner

Für alle die mal wissen wollen, wie schnell sie auf einer anderen Strecke sind gibt es ja nette Rechner. Ich habe heute auch einen hier eingebunden. Viel Spaß mit den neuen Bestzeiten...

Respekt

16 Jogger und Joggerinnen waren heute mit am Start, obwohl die winterlichen Temperaturen eher zu einem kuscheligen Sofa Besuch im mollig warem Wohnzimmer eingeladen hätten. An diesem Freitag wurde wieder ein mal deutlich, dass laufen in einer Gruppe doch sehr motivieren wirken kann, auch im Winter.

 

 

 

Auch wenn es draußen frostig ist und schneit, kann Laufen mächtig Spaß machen. Tipps für das Training im Winter:

 

1. vor dem Laufen aufwärmen.

Bevor Sie sich im Winter aus der Haustür in Wind und Kälte begeben, vergessen Sie das Aufwärmen nicht. Am besten gelingt dies im geschlossenen Raum mit einigen Laufschritten auf der Stelle

2. nicht zu wenig trinken

Beim Laufen verlieren Läufer im Winter fast ebenso viel Flüssigkeit wie im Sommer. Erstens schwitzt man beim Laufen auch bei niedrigen Temperaturen, und zweitens sorgt die trockene Winterluft für eine zusätzliche Dehydration. Eine sehr geringe Luftfeuchtigkeit kann den Körper äußerst schnell austrocknen.

Besonders bei längeren Läufen sollte man also, wie bei hohen Sommertemperaturen, viel trinken.

 

3. reichlich essen

Denn der Körper braucht bei den kühlen Außentemperaturen im Winter mehr Energie,

 um den Körper als solchen vor einer Unterkühlung zu bewahren und vor allem die Extremitäten (Beine, Füße und Arme, Hände) warm zu halten.

 

3. Windchill Effekt beachten

Der Windshill-Effekt beschreibt den Unterschied zwischen tatsächlicher Lufttemperatur und der gefühlten Temperatur.

Bei hohen Temperaturen zeigt sich kein Windchill-Effekt, er wird daher nur für Temperaturen ab 10 °C und darunter sinnvollerweise berechnet.

Beispiele:

reale
  Temperatur  
bei 10 km/h
  Windgeschwindigkeit 

bei 15 km/h
  Windgeschwindigkeit 

5 °C 2,7 °C

1,7 °C

0 °C -3,3 °C -4,4 °C.

 

Welcome

Heute erhält Gloriane ihren ersten Anwesenheits Strich.

Das freut uns alle, zumal sie verspricht nun wieder regelmäßig zu kommen.

Wunderbar. Damit könnte sie noch auf 45 Striche bis zum Ende des Jahres kommen und wäre im letzen Jahr auf Platz 3 gekommen.

 

Wir bleiben gespannt wie es weitergeht.

 

Schneller laufen mit der richtigen Ernährung

Manche von uns bereiten sich ja vor auf Ihren nächsten Wettkampf und schneller werden ist natürlich toll. Für die Älteren von uns gilt Bestzeit halten oder überhaupt noch teilnehmen als erstebenswertes Ziel.

Nun gibt es ja im Internet diverse Tips. Durch richtige Ernährung schneller zu werden hört sich einfach und machbar an.

 

Tip 1:

Willst du deine Pace im Bewerb verbessern und nach dem harten Training auch deine gewünschte Zeit erreichen (oder sogar schneller sein), fange bereits im Training an, auf die Energiezufuhr zu achten.

 

Tip 2:

Am besten kombinierst du deine Kohlenhydratportion mit hochwertigem Eiweiß wie z. B. Nudeln, Reis oder Kartoffeln mit magerem Fisch, Fleisch oder Eiern und Gemüse. Spare jedoch beim Fett, da dies die Auffüllung der Glykogenspeicher hemmt.

 

Tip 3:

Eine günstige Fettzufuhr ist in der Ernährung für Läufer nicht mehr wegzudenken. 

Es sollte circa 30 bis 35 % deiner täglichen Energiezufuhr ausmachen. Wertvolle Energie fürs Marathontraining liefern dir zum Beispiel Nüsse, Avocados, Lachs, Lein- und Chiasamen.

Tip 4:

Die eigentliche Leistungssteigerung findet in den Erholungsphasen statt.
Die Qualität und Quantität deines Schlafs sind von großer Bedeutung, damit dein Körper fit bleibt und optimal regenerieren kann. Nur dann sind deine Muskeln bereit für den nächsten Lauf.

 

Ob das wirklich hilft darf jeder für sich selbst beurteilen.

 

Festessen

Heute ging es nach dem Laufen nach Großheppach ins Wirtschäftle zu Rose. Dort soll es die besten Hähnchen im Rems-Murr Kreis geben.

Lecker aussehen tun sie auf alle Fälle. Und reichhaltig ist dieses Menü auch.

 

Hühnchen mit Pommes Mayonnaise und Ketchup
Hühnchen mit Pommes Mayonnaise und Ketchup

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ja, es schmeckt allen. Und dass dieses Lokal schon in der 5. Generation geführt wird sprich sicherlich auch für sich.

Mitläufer

Meine Übersicht über alle Mitläufer hat etwas gelitten. So ist manche Telefon Nummer oder mancher Wohnort nicht mehr aktuell.

Es ist mir ein Anliegen, die Übersicht aktuell zu halten und daher ist dieses Wochenende eine persöhnliche Mail an Mitläufer raus gegangen mit den Daten, welche ich habe.

 

Nun folgen 2 Bitten:

1. Falls du keine Mail erhalten hast, melde dich bitte bei mir.

2. Wer eine Mail erhalten hat schickt mir eine aktualisierte Antwort zurück.

 

Natürlich werden diese Daten vertraulich behandelt und nur zum Zwecke des Lauftreffs genutzt.

Alle Angaben sind freiwillig.

was war heute nur los...

Zunächst hat es mich hoch erfreut, dass bei diesem schlechten Wetter doch so viele anwesend waren. Und es gibt trotz manchen Unkenrufen keinen kausalen Zusammenhang mit mir. Der Spruch

 

"Wenn Rolf mit dem Auto kommt regnet es"

 

hat diesen Freitag sich definitiv als unwahr erwiesen. Trotz dieses Sauwetters bin ich wieder zu Fuß am Sportplatz eingelaufen.

 

Und leider war es auf der Strecke weiterhin gut naß: Von oben (Regen), von unten (Pfütze) und von der Seite (Mitläufer/In).

Unsere Laufgruppe hat sich daher entschieden, den Weg etwas abzukürzen und ist dann auch etwas früher in Richtung Beinstein eingelaufen. Dadurch kam uns aber eine andere Laufgruppe entgegen und wir kamen nicht berührungslos aneinander vorbei.

Und nun kommt die Erinnerung an die Physik:

Der Impuls beschreibt den Bewegungszustand eines Objektes mit Masse * Geschwindigkeit.

und

Der Impulserhaltungssatz sagt: "In einem abgeschlossenen System bleibt der Impuls erhalten".

und

Es gibt den elastischen Stoß (ohne Verformung der Massen) und den unelastischen Stoß (wenn die Massen nach dem Stoß miteinander verbunden sind).

Also gilt für uns der unelastische Stoß und vor dem Zusammenstoß

Impuls Rolf = 80Kg *   3,33 m/s = 266 kg m/s

Impuls Erika= 60kg  *- 2,00 m/s = -120 kg m/s

und nachher

Gesamt Impuls 266 kg m/s - 120 kg m/s = 146 kg m/s
Geschindigkeit 146 kg m/s / (140 kg)   = 1 m/s

 

Und was heisst das nun?
Erika hat eigentlich eine deutlichere Geschwindigkeitsänderung erfahren. Mit Rolf ging es für Sie rückwärts weiter. Dabei ist sie hingefallen, hat sich aber zum Glück nicht verletzt und auf Nachfrage am Tag danach sind keine Blessuren entstanden. Gott sei Dank.

 

Das machen wir nicht noch einmal!

Los geht's

Ja, jetzt geht es wirklich los. Die ersten Anwesenheits Striche für 2018 sind vergeben. Theoretisch sind noch 49 Striche bei regelmäßiger Teilnahme denkbar. Mal schauen, wer das annähernd schafft.

 

Und Los geht's auch mit den Laufvorbereitungen für unseren Lauf in Wien. Von LT-Beinstein geht mit Alexandra, Gaby, Holger, Hubert und Rolf. Noch sind es 14 Wochen, in denen die fehlende Ausdauer und Kondition für den Lauf aufgebaut werden kann.

 

Weihnachtsfeier 2017

Auch dieses Jahr fand unsere Weihnachtsfeier statt in der Gaststätte Rebblick in Korb.

Eines der Highlights war natürlich die Auswertung der Strichliste. Die drei Besten waren
diesmal

Platz 3:  Jutta Bloss                 45 mal dabei
Platz 2:  Ernst Horak               46 mal dabei
Platz 1:  Manfred Leichnitz    48 mal dabei

In der Gaststätte Rebblick in Korb
In der Gaststätte Rebblick in Korb

2018

Feier Stunde

Kurz vor Weihnachten gings nochmals rund. Es war unser letzter Lauf der 2017 für unsere Stichliste zählt. 

Das Wetter war nicht besonders einladend. Leider gab es keinen Schnee sondern nur leichten Dauerregen. Anfangs war das nicht so toll, aber als wir dann etwas schneller unterwegs waren störte der Regen kaum noch.

 

Nach dem Lauf war es nochmals ganz besonders nett: Jeder hatte etwas mitgebracht und so gab es Sekt und Selters, Würstchen und Salat, Hefezopf und Gebäck.

 

Wie man sieht ist in geselliger Runde nicht nur das Laufen schön...

 

Gruppenfoto

letzter Glühwein Lauf war schön.
letzter Glühwein Lauf war schön.

Jahresabschluß 2017

Weihnachten kommt nun immer näher und das Jahr neigt sich zu Ende.

Folgende Aktivitäten / Termine sind geplant:

  • 2h Lauf in Winnenden
    am kommenden Sonntag, den 17. Dezember. Treffpunkt ist um 8:30 am Wunnebad in Winnenden.
    Alle sind willkommen. Gelaufen wird in verschieden schnellen Gruppen.
    Nach einer Stunde gibt es im Wald eine Verpflegungsstation.
  • Letzter Lauf (für die Strichliste 2017)
    findet statt am kommenden Freitag, den 22. Dezember.
    Anschliessend sitzen wir noch ein wenig im Jugendraum zusammen.
    Wenn jeder eine Kleinigkeit mitbringt wird es bestimmt ganz nett.
  • Weihnachtsfeier
    wie die Jahre zuvor findet die Weihnachtsfeier am Samstag, den 6. Januar statt.
    Reserviert ist in Korb die Gaststätte Rebblick ab 17:00 Uhr.

noch 2 Mal Laufen

Die Tage im Laufjahr sind gezählt. Noch 2 Mal Laufen, und dann kommt die Auswertung zu unseren 3 treuesten Laufteilnehmer/innen.

 

Letztes Jahr sind wir noch am Freitag, den 23. Dezember gelaufen und haben uns noch zusammengesetzt bei Gebäck, Sekt und Pizza.

Dieses Jahr wäre ein Lauf morgens am 24. Dezember um 9:00 Uhr für eine Stunde denkbar. Treffpunkt wie Freitags üblich: Am Sportplatz 3. Wir sprechen am besten kommenden Freitag gemeinsam darüber, ob Interesse besteht.

 

 

1. Glühweinlauf

Heute war die Eröffnung des Waiblinger Weihnachtsmarktes und wir waren dabei. Wie man an den Bildern sieht hat es allen richtig Spass gemacht. Auf dem Hinweg war die Strecke teilweise richtig überfroren und gefährlich.

Ganz anders auf dem Rückweg: Locker, leicht, gut gelaunt und beschwingt ging es mit warem Glühwein im Bauch zurück.

... nicht mehr lang bis Weihnachten

ja, wir haben November! Mit all dem schlechten Wetter, mit viel Regen, Dunkelheit und zunehmender Kälte.

Es freut mich, dass doch die allermeisten bislang gut dabei blieben und einer möglichen Erkältung trotzen.

 

Und so ist es nicht mehr lang bis sich das Läuferjahr zu Ende neigt. Für unsere Strichliste gibt es nun nur noch 5 Termine, welche für die Platzierung bis Ende des Jahres zählen. Also der Endspurt hierzu ist in vollem Gange.

 

Und vor Weihnachten kommt dann auch noch die Glühweinzeit auf dem Waiblinger Weihnachtsmarkt. Theoretisch und praktisch können wir an 3 Terminen beschwingt und vergnügt von Waiblingen heimlaufen und zwar am:

1. Dez. 8. Dez. 15. Dez.

Und wenn dann Weihnachten rum ist und das neue Jahr 2018 vor der Tür steht werde ich wieder einladen zu unserem gemeinsamen Jahresabschluss am 6. Januar 2018. Aber das hat ja noch ein wenig Zeit.

 

Bis dahin gilt: happy running und gesund bleiben.

 

Langes Leben

 

Laut neuesten Erkenntnissen soll ein ruhiger Puls nicht nur wesentlich gesünder, sondern auch ausschlaggebend für die Lebensdauer sein.

Der Frankfurter Psychologe Prof. Dr. Roland Prinzinger vergleicht unseren Herzschlag mit dem Ticken einer biologischen Uhr. Hintergrund ist Folgender: Er hat sich gefragt, warum Kolibris mit einem Ruhepuls von 500 Schlägen pro Minute etwa drei bis fünf Jahre leben, während Schildkröten mit einem Ruhepuls von 20 Schlägen pro Minute rund 150 Jahre existieren. Übertragen auf den Menschen bedeutet das: Wer schnell lebt, stirbt eben auch früher.
In der Medizin gilt die Faustregel, dass ein gesunder Puls zwischen 60 und 80 Schlägen pro Minute liegt.

Prinzinger geht von einer Anzahl von 2.000.000.000 bis 3.000.000.000 Herzschlägen aus, welcher jeder Mensch in seinem Leben hat. Je niedriger dabei der durschnittliche Puls liegt, desto höher die Lebenserwartung, was nachfolgende Grafik zeigt.

 

Wer also zum Beispiel durch das Laufen seinen Ruhepuls senken kann gewinnt ein längeres Leben, allerdings ohne Garantie.

Wer will kann seine Lebenserwartung mal aus nachfolgendem Diagramm auslesen.

                                   
           

 

 

37. Schwaikheimer Saisonabschlusslauf

und hier die Ergebnisse unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen in Schwaikheim.

Alle liegen ganz nah beisammen und sind doch recht weit vorne platziert.

 

Name         AK       Platz         Zeit           
LEICHNITZ Manfred M55 6 00:45:34
DIDOMENICA Nico M50 6 00:45:54
SCHMIDT Alexandra W40 2 00:46:45
LEMPP Susanne W45 4 00:49:32

Frankfurt Marathon

Mit 70 noch einen Marathon zu laufen und das mit einer durchschnittlichen Pace von 06:02 min/km ist nicht jedermanns Sache.
Aber unser Hubert hat das vollbracht. Respekt und Anerkennung von uns allen für die tolle Leistung.

Kappelberg

An diesem Freitag war Verkehrschaos. Die B 14 in Fellbach ist an diesem Wochenende in Richtung Stuttgart voll gesperrt.

Also haben wir uns aufgemacht in Richtung Kappelberg Tunnel. Was uns dabei auffiel war, dass schon auf dem Weg nach Rommelshausen uns Autos entgegenkamen und nach Rommelshausen in Richtung Fellbach noch mehr. Nun waren wir aber nicht auf öffentlichen Straßen, sondern auf Feldwegen unterwegs!

Kurz vor dem Kappelberg war nicht wie gedacht Ruhe, sondern doch noch viele Autos auf der Schnellstraße unterwegs, vorwiegend kommend aus Stuttgart.

 

Damit wir als Läufer nicht übersehen werden, wenn wir auf Feldwegen von Autos überholt werden ist es ab sofort dringend geboten, sich mit Refektoren, Strinlampe oder LED Blinklichtern auszustatten. Die Schnellstaße ist zwar bald wieder frei, aber die dunkle Jahreszeit kommt und wir wollen doch alle gesund und heil ankommen.

 

Orientierungslauf

Bei goldigem Oktoberwetter fand unser Orientierungslauf statt:

Es galt 17 Fragen in Beinstein, Trappeler, Großheppach und Kleinheppach zu beantworten. Alle Teams haben  sich gut zurecht gefunden und auch fast alle Fragen richtig beantwortet. Für falsche Antworten gabe es 2 Minuten Zusatzstrafe.

Ergebnisse:

 

team Start Finish Falsche Antworten End Zeit      Platz
Petra + Uli   9:36   11:02          0  11:02         2
Hubert + Niko   9:37   10:57          1,5  11:00         1
Beate + Jutta   9:38   11:12          1,5  11:15         4
Ernst + Manfred   9:39   11:00          2  11:04         3
Petra + Alex   9:40   11:02          0  11:02         2

Laufen hält jung

Heute war ein besonderer Lauf!

 

Ja wir waren alle etwas schneller und rechtzeitig, manche sagen vorzeitig zurück am Sportplatz.

Das hatte natürlich seinen Grund:

Unser Hubert hat uns alle eingeladen zu seiner Geburtstagsfeier und da gilt es ja, rechtzeitg anwesend zu sein.

 

Ja das waren wir auch, nur das Geburtstagskind fehlte noch...

 

Ja und da sitzt der Glückliche, sichtlich beeindruckt von der regen Teilnahme.

 

 

Uns was gabs als Geschenk?

 

 

Das große Laufbuch von Herbert Steffny,

2 gute Flaschen Wein vom Haidle zur Regeneration nach dem Lauf und

alternativ etwas zum Einreiben.

 

Und natürlich einen Spruch:

„Die größte Befriedigung im Leben besteht darin, etwas zu tun, von dem dir andere gesagt haben, du würdest es nicht schaffen.“ (Walter Bagehot)

 

 

 

 

 

 

und über diesen Spruch muss man erst mal darüber nachdenken, ob er stimmt...

Problem des Handlungsreisenden

Dieser Begriff stammt aus der theoretischen Informatik.

Die Aufgabe besteht darin, eine Reihenfolge für den Besuch mehrerer Orte so zu wählen, dass die gesamte Reisestrecke des Handlungsreisenden möglichst kurz und die erste Station gleich der letzten Station ist.

 

Das trifft exakt auch für unseren Orientierungslauf am 15. Oktober zu.

 

Derzeit gilt, dass kein Algorithmus existiert, der eine kürzeste Rundreise in polynomieller Worst-case-Laufzeit bestimmen kann.

 

Dem Läufer stehen in jedem Schritt die noch nicht besuchten Anlauf Stationen zur Auswahl. Bei unseren 17 Stationen sind es damit 17! = 355.687.428.096.000 verschiedene Möglichkeiten. Das ist nicht wenig!

 

Die exakte optimale Lösung zu bestimmen benötigt grundsätzlich eine sehr lange Zeit. Als Orientierungs Läufer braucht man Heuristische Verfahren, um in kurzer Zeit zu einer guten, wenn auch nicht optimalen Lösung zu kommen.

 

Ich bin gespannt, wie gut das klappt.

 

AOK Firmenlauf 2017

 

Auch von uns sind einige mit dabei gewesen beim AOK Firmenlauf in Waiblingen. Los gings an der Rundsporthalle um 18:00 Uhr und nach 5,4km Laufstrecke war alles wieder vorbei. Bei doch großer Beteiligung ging es auf dem ersten km recht eng zu. Viele Überholvorgänge sorgten für eine gewisse Unruhe. Dann hatte sich die Zahl der Läufer sortiert und es konnte gelaufen werden. Wie man sieht auch mit einer doch ganz ordentlichen PACE.  Schnellste Frau in W40 war Alexandra, und zweitschnellste Frau in W45 Susanne.

 

Das kann sich doch wirklich sehen lassen.

Name                Zeit    Pl  AK   PACE

Manfred Leichnitz   23:25   4   M55  4:20
Rolf Lang           24:23   2   M60  4:30
Alexandra Schmidt   24:45   1   W40  4:35
Susanne Lemp        25:33   2   W45  4:43
Jürgen Lemp         29:18   53  M45  5:25

Schrittlänge

Wir sind ja alle  konditionell auf einem guten Leistungsstand und möchten trotzdem schneller laufen?
Wenn du das wirklich möchtest, dann gibt es drei Möglichkeiten:

  • Du erhöhst deine Schrittfrequenz.
  • Du vergrösserst deine Schrittlänge.
  • Du kombinierst beide Möglichkeiten.

Schrittlänge vergrößern:

Eine kleine Rechnung verdeutlicht es am Beispiel eines Halbmarathons:

Du läufst die 21.1 km in 1:45.

Die durchschnittliche Schrittlänge beträgt 1.12 m.

Wenn du es nun schaffst, deine Schrittlänge nur um 1 cm zu verlängern, so sparst du auf die Halbmarathondistanz fast eine Minute.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Schrittlänge zu erhöhen:

  • Du versuchst, deinen Fuss möglichst weit vorne aufzusetzen. Das wäre völlig falsch, weil dein Fuss dann im Fersenbereich den Boden berühren und dein Vorankommen bremsen würde.
  • Du versuchst, beim nach hinten gerichteten Fussabdruck das Bein zu strecken.

Schrittfrequenz erhöhen:

Wenn du mit einer hohen Schrittfrequenz unterwegs bist, wird die Zeit, mit der dein Fuss Bodenkontakt hat, verkürzt, was sich auch positiv auf deine Laufökonomie auswirkt.
Profisportler laufen mit einer Frequenz von etwa 180 Schritten/Minute. Am besten mal selbst zählen, wo du stehst: Damit man nicht so lange zählen muss einfach nur 30 Sekunden und nur ein Bein zählen. Diese Zahl mal 4 ergibt die Schritte / Minute.

 Resümee

Theoretisch ist es ganz klar und einfach. Nun muss es nur noch in die Praxis umgesetzt werden. Viel Spaß dabei wünscht Rolf.

Orientierungslauf

Die Vorbereitung für einen Orientierungslauf im Herbst sind abgeschlossen.

Insgesamt gibt es diesmal 17 Stationen, welche alle anzulaufen sind. Dort muss dann eine Frage beantwortet werden, was in aller Regel einfach sein dürfte. Falsch beantwortete Fragen werden mit zusätzlicher Strafzeit bewertet.

Die Strecke die zu bewältigen ist dürfte unter 10 km lang sein, vorausgesetzt es klappt einigermaßen mit der Orientierung.

Hilfsmittel sind detaillierte Karten.

Start und Ziel ist Beinstein - Tennisplatz.

 

Für den Termin schlage ich wieder den Sonntag vor und zwar den 15. Oktober.

Los geht's dann um 9:30Uhr.

Optimierung

Neue Laufschuhe
Neue Laufschuhe

 

Auf Wunsch eines einzelnen Mitläufers sind wir heute mal wieder nach Korb gelaufen. Nun muss man wissen, dass wir am Start auf 225 Höhen Meter über Normal Null liegen und kurz vor dem Erreichen der Südstraße in Korb sind es 300 Meter über NN.

 

 

 

Also 75 m bergauf und das bei diesen Temperaturen.

 

 

 

Das hat uns alle doch mächtig angestrengt.

 

 

 

Ich für meinen Teil habe nun gehandelt: Wenn man leichter ist sollte es doch einfacher sein. Am eigenen Gewicht etwas zu ändern fällt ja schwer, aber an den Laufschuhen geht schon eher.

 

 

 

Meine abgetragenen ASICS Kayano mit 362g wurden nun um ein neues Paar mit nur 269g ergänzt.

 

 

 

Ob diese Gewichtseinsparung mich beflügelt wird sich allerdings noch erst zeigen.

 

Korrelation

Unter Korrelation versteht man einen  kausalen Zusammenhang, bei dem die genannten Elemente wechselseitig aufeinander wirken.

Zum Beispiel:
"Es ist überall zu lesen, dass zwischen dem weltweit steigenden Kohlendioxidausstoß und der Erwärmung der Erdatmosphäre eine Korrelation besteht."
Es gibt aber auch die Scheinkorrelation (gemeinsames Auftreten impliziert keine Kausalität) und ein gutes Beispiel ist hierfür:
"Seit es weniger Störche in Europa gibt kommen auch weniger Babys zur Welt."
Und so ähnlich verhält es sich auch mit dieser Aussage:
"Seit Rolf mit dem Auto zum Lauftreff fährt regnet es".
Ich versuche auf jeden Fall kommenden Freitag wieder ohne Auto zum Lauftreff zu kommen. Warten wir ab, was das Wetter macht.

Sauwetter

Am heutigen Freitag regnete es heftig. Zuhause aus dem Wohnzimmer geblickt sah es aus, als ob die Welt untergeht.

Normalerweise laufe ich ja zum Lauftreff, aber heute bestimmt nicht!

Pro forma bin ich also losgefahren und dachte, dass bei diesem Regenwetter doch keiner kommt und wir es dann halt ausfallen lassen.

Das kam bislang in meiner aktiven Zeit zwar noch nicht vor, aber igendwann ist immer das erste Mal.

 

Aber vor Ort sah das doch etwas anders aus:

Ich war nicht der einzige und dann kamen immer mehr. Vor allem die Frauen hat der Regen nicht abgehalten, rechtzeitig anwesend zu sein. Insgesamt waren es mehr Frauen als Männer - Respekt!

 

So verlief dieser Freitag trotz Regen ganz gut und als wir nach einer Stunde wieder Beinstein sahen hat der Regen auch schon deutlich nachgelassen.

 

 

...und läuft und läuft und läuft

Jeder kennt den Slogan, der untrennbar mit dem VW Käfer verbunden ist: ,Er läuft und läuft und läuft ...'

Das war lange Zeit die Botschaft für die Robustheit und Zuverlässigkeit dieses Autos.

 

An diesen Slogan wurde ich heute erinnert, als wir gemeinsam mit Hubert auf unserer Runde unterwegs waren.

Auch er kennt kaum Pannen und ist jeden Tag startklar. Und wenn es gut läuft, so wie heute,  ja dann läßt er so manchen Mitläufer einfach abgeschlagen hinter sich.

 

Alles Gute weiterhin.

Geburtstag

 

Heute habe ich mich besonders gefreut über den Spruch auf der Geburtstagskarte:

 

60

Du bist nicht alt

nur ein bisschen

länger jung!

Alles Gute zum Geburtstag

 

Feiern werde ich am Samstag, den 5. August 

um 19:00 Uhr in der Remsstr. 39 in Weinstadt.

Eingeladen sind alle Lauffreunde.

DREIZEHN

Für viele Meschen ist die 13 eine Unglückszahl.

 

Manchmal hat man den Eindruck, wir können nicht zählen: In manchen Häusern fehlt das 13.Stockwerk, in Hotels das Zimmer 13 oder im Flugzeug Sitzreihe 13. Inmitten einer hochtechnisierten Gesellschaft gibt es wohl immer noch den sonderbaren Aberglauben. Doch warum gilt die 13 als Unglückszahl? Vielleicht liegt es schlicht am Zahlennachbar, der zwölf?

 

Die Zwölf ist ungemein praktisch, wenn es um das Portionieren geht, denn diese Zahl lässt sich leicht in Vielfache unterteilen: 12= 2 x 6, 3 x 4, 4 x 3 und 6 x 2. So ist es kein Zufall, dass es 12 Monate, 12 Apostel, 12 Sternzeichen, eine Oktave mit 12 Halbtönen usw. gibt.

 

Die 13 hingegen schlägt aus der Reihe, es ist eins mehr als ein Dutzend. Zudem ist 13 eine Primzahl, d. h., die 13 lässt sich, ganz im Gegensatz zur Zwölf, nicht durch eine kleinere Zahl teilen.

 

Und im Lauftreff?

Wir waren heute 13 Teilnehmer und es ist nichts schlimmes passiert. Ella und Elke waren heute zum 13. Mal dabei und es hat auch Ihnen Spass gemacht. Und es gilt ganz im Gegenteil: Manche Teilnehmerin erhofft sich dieses Jahr wieder den 13. Platz in der Jahresstatistik.

 

 

City Lauf Ludwigsburg

Einer von 1756 Finishern beim 10km City Lauf in Ludwigsburg war unser Hubert.

In seiner Altersklasse M70 war er schon nach 51 Minuten und 13 Sekunden im Ziel und erreichte damit einen respektablen 2.Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch.

 

Schwitzverhalten bei Sportlern

Diesen Freitag war ein wirklich schweißtreibender Lauf und man fragt sich: Schwitzen Sportler wirklich mehr?

 

 

Neuerdings haben Forscher Zugang zu einem „äußerst empfindlichen und zuverlässigen Sudorometer (Instrument zum Messen der Schweißmenge) - in diesem Fall, zur sogenannten QSART-Kapsel, die mit größter Genauigkeit analysieren kann, wie und warum gut trainierte Sportler mehr schwitzen. Haben sie mehr Schweißdrüsen? Erzeugen diese Schweißdrüsen jeweils mehr Schweiß? Oder beginnen sie vielleicht früher mit der Schweißproduktion?

 

Kurzum, ja.

 

Eine neue Studie von Forschern der Soonchunhyang Universität in Südkorea untersuchte die Schweißproduktion von Langstreckenläufern. Die Studie verglich 16 trainierte 5-km- und 10-km-Läufer mit 20 untrainierten Probanden. Die Forscher nahmen die VO2max der Teilnehmer als Marker für ihre allgemeine aerobe Fitness und stellten die Ergebnisse ins Verhältnis zur Schweißproduktion.

 

Je trainierter die Läufer, desto schneller beginnen sie zu schwitzen.

 

 

Es gibt einige andere Unterschiede zwischen den Probandengruppen, die in der Studie beschrieben werden, beispielsweise auch eine größere Dichte der Schweißdrüsen bei trainierten Läufern. Die Quintessenz bleibt bestehen, dass Ausdauertraining den Körper lehrt, mehr und eher zu schwitzen. Andere Studien fanden heraus, dass Läufer sogar bei niedrigeren Temperaturen anfangen zu schwitzen als Nichtläufer. All das hat etwas Gutes für sich, weil es trainierten Läufern ermöglicht, mehr Wärme abzuführen, um ihre Körpertemperatur unter dem kritischen Wert zu halten, an dem sie gezwungen wären, langsamer zu werden.

Ausdauertraining bewirkt stärkeres Schwitzen

Welzheim Triathlon

Ja, wir waren dabei!

So manches lief dann doch anders als gedacht, aber es hat Spass gemacht.

Zunächst muss man sagen: Die Triathlethen sind doch ganz fitte Jungs und Mädels. Was die noch an der Schlussdiziplin drauf haben, allen Respekt!

Wir sind mit zwei Mannschaften angetreten und es hat sich gezeigt: Es kommt wesentlich auf das Radfahren an. Beinstein 1 als die besser eingestufte Mannschaft hat zwar 2 Disziplinen besser bestritten und einen Vorsprung vor Beinstein 2 herausgeholt, aber gereicht hat es dann doch nicht. So kam Brigitta mit 33 Sekunden Vorsprung vor Jutta aus dem Wasser und Rolf konnte auch noch 1:32 schneller Laufen als Alexandra, aber Uwe hat mit 4:16 einfach einen zu großen Vorsprung gegenüber Erich auf dem Rad herausgefahren.

Und damit hat Beinstein 2 mit gut 2 Minuten Vorsprung die bessere Platzierung erreicht.

 

Da wir auch im WelzheimCup mit gestartet sind war die Herausforderung die Rathaus Mannschaft zu schlagen und 5l Bier aus Preis mitzunehmen. Geschlagen haben wir die Rathaus Mannschaft, aber wir waren nur 4 bzw. 6 Minuten schneller. Laut Ausschreibung waren aber 10 Minuten gefordert. Macht aber nichts. Spass gemacht hat es trotzdem!

Und hier die Ergebnisse:

Rng Snr Mannschaft             Swim               Zeit   Bike Zeit Run    Zeit     GesamtZeit
1 204 Staudinger Versicherungen Schneider,Katrin 10:10 Schneider,Jochen 41:26 Staudinger,Michael 28:42 1:20:18
2 209 2 fast 2 win Wiedmann,Daniel 11:05 Haag,Jonatan 47:15 Wiedmann,Daniel 23:59 1:22:19
3 189 Baywatch meets a runner Franke,Kirstin 8:44 Schiemann,Alexander 50:27 Biendarra,Rebecca 25:57 1:25:08
4 202 Beinstein 2 Bloss,Jutta 11:14 Erler,Uwe 48:43 Schmidt,Alexandra 27:38 1:27:35
5 206 KabaEv3nts Weller,Andreas 12:26 Seifert,Markus 52:17 Wieland,Martin 24:12 1:28:55
6 201 Beinstein 1 Mager,Birgitta 10:41 Mager,Erich 52:59 LANG,Rolf 26:06 1:29:46
7 210 Dick und Durstig Rduch,Daniel 12:31 Stettner,Ronnie 52:52 Maier,Stefan 24:35 1:29:58
8 200 DLRG OG Welzheim-Ebnis Brecht,Sandra 9:38 Bleile,Lena 53:11 Bleile,Mareike 29:53 1:32:42
9 203 Rathaus Mannschaft - uns g Behnert,Uwe 7:57 Wahl,Alexander 53:27 Bernlöhr,Thomas 32:41 1:34:05
10 208 Die Versäger Fremuth,Michae 18:48 Aupperle,Jürgen 56:43 Kurzenberger,David 28:40 1:34:11
11 207 Brassers Wiederrecht,Julia 9:56 Kober,Gotthilf 59:09 Binder,Michael 28:18 1:37:23
12 205 Kreissparkasse Waiblingen Schäfer,Frank 11:21 Romero Gonzalez,Ro 1:08:26 Fritz,Simon 24:00 1:43:47

 

 

Weitere Bilder folgen.

Wir hatten ja Hubert mit seinem Video Equipment mit dabei

Welcome UWE

Der Nachrücker für Ella am Welzheimer Triathlon ist gefunden!

 

Er heist nicht Uli, auch nicht Petra, Günther, Elke oder Manfred sondern UWE.

 

Wir freuen uns auf deine Unterstützung und dass nun die Mannschaft Beinstein2 nicht geplatzt ist.

24. Stuttgart-Lauf

Bei so vielen Teilnehmern solch gute Plätze in der Altersklasse zu erreichen ist doch allerhand!

Herzlichen Glückwunsch hierzu.

Platz Name      AK                     Zeit              
4 Eichinger, Elke W45 01:42:20
2 Aschenbrenner, Hubert M70 01:54:31
37 Fürstenau, Manuela W55 02:17:32

Kilometer

Wir laufen ja jeden Freitag und das schon ganz schön lange. Aber so wenige Kilometer wie heute gab es wohl noch nie.

Das lag natürlich nicht an den hochsommerlichen Temperaturen oder an schwindendem Leistungsvermögen der Läuferinnen und Läufer. Auch die Laufevents am Wochenede in Stuttgart oder in Nellmersbach waren nicht der Grund.

Nein der Grund war ganz einfach Geburtstag von Susanne und dort mussten wir alle rechtzeitig einlaufen.

ZEHN

Unter 10 Laufen wir NICHT!

 

Das wurde heute von Ernst noch mal deutlich betont. Zumindest war das ja noch so, als er Lauftreff Leiter war.

Nun standen Manfred, und Rolf da und dachten: was nun? bislang sind wir doch erst zu dritt.

 

Aber wie so oft im Leben: Kommt Zeit, kommt Rat. Hier bei uns natürlich die Läuferinnen und Läufer. Selbst Susanne und Jürgen sind heute noch vor Ihrer Zeit erschienen und man darf festhalten:

 

WIR WAREN HEUTE 10.

 

Allerdings möchte ich sagen, dass wir auch losgelaufen wären mit weniger.

Triathlon Meldung

Unsere Mannschaftsmeldung für den 33. Welzheimer Triathlon 2017 – Termin: 01.07.2017 ist erfolgt:

 

 

Mannschaft

 

Name Beinstein 1
Mannschaftscup Ja

 

                             

 Schwimmen          Birgitta                

Radfahren              Erich     

Laufen                     Rolf 

 

Mannschaft

 

Name Beinstein 2
Mannschaftscup Ja

 

                  

 Schwimmen             Jutta

 Radfahren                Ella

 Laufen                      Alexandra

Eis für (fast) alle

 

Heute war ein toller Sommertag und so war auch die heutige Stimmung vor , während und insbesondere nach dem Lauf: einfach großartig.

 

Mag sein, dass das nicht nur alleine an der Sonne lag, sondern auch an der Tatsache, dass wir rechtzeitig zurück waren und am Sportplatz 3 schon ein mobiler Eisverkäufer auf uns gewartet hat.

 

Mit den letzten Groschen, die sich im Auto auffinden liesen gab es dann Eis für fast alle.

Der eine oder die andere sind vorzeitig nach Hause oder zum Duschen entschwunden. Aber der Rest sollte ein Eis mit einer Kugel bekommen.

 

Der Eisverkäufer lies sich dabei auf einen besondern Deal ein: Weil nicht genügend Geld da war sollte er eine etwas kleinere Kugel auf die Waffel setzen. Hauptsache es reicht für jeden.

 

Mal seh'n, ob er kommenden Freitag wieder da steht.

Wir sind auf jeden Fall da.

Welzheimer Limesläufe 2017

 

Bei bestem Wetter fanden diesen Samstag die Welzheimer Limesläufe statt.

Mit dabei waren Alexandra, welche schon am Freitag im 5er Schnitt unterwegs war und in Welzheim es noch einmal richtig gut laufen lies:

Mit einer neuen Bestzeit von 48:41 kam sie als 4. schnellste Frau in ihrer Altersklasse beim 10km Lauf ins Ziel.

 

Und ebenso gut lief es bei Hubert, welcher teilnahm am Halbmarathon und schon nach 1:54:55 als 2. bester Mann ins Ziel stürmte.

und hier ist auch Alexandra ganz vorne mit dabei!
und hier ist auch Alexandra ganz vorne mit dabei!

Waiblinger Stadtlauf 7. Mai 2017

 

Der Waiblinger Stadtlauf verlief zeitgleich zum Salzburg-Marathon.

 

Unser Hubert war hier in Waiblingen angetreten und hat in seiner Altersklasse M70 den ersten Platz in einer Zeit von 52:26 beim 10km Lauf erreicht.

 

 

Und auch unsere Susanne hat in einer hervorragenden Zeit von 47:29 teilgenommen.

 

 

 

 

Respekt und Anerkennung für diese Leistung!

Salzburg Marathon

Heute war der Salzburg Marathon. Teilgenommen haben Alexandra, Fevzik und Rolf, neben weiteren Läufern und Läuferinnen von Korb und Winnenden.

Die Anreise war ja schon am Freitag und am Samstag war morgens Kaiserwetter. Die Vorhersagen für Sonntag waren durchwachsen, aber am Lauftag war es doch nicht so schlecht. Zumindest war es die ersten 2h trocken und erst danach gab es teilweise heftige Niederschläge.

Und wie ist es nun gelaufen?

Elke        21,1km    Platz 1  von 89  Finisherinnen in W45 mit  1h:38:44
Alexandra   21,1km    Platz 19 von 89  Finisherinnen in W40 mit  1h:54:19 
Fevzi       21,1km    Platz 91 von 199 Finishern     in M45 mit  1h:47:15  
Rolf        42,195km  Platz 5  von 25  Finishern     in M60 mit  3h:46:14 

Beim Marathon gab es 777 Finisher und 106 welche abgebrochen haben!

Beim Halbmarathon waren es 2021 Finisher und nur 14 Abbrecher und 2 Disqualifikationen.

Das lag sicherlich auch am noch besseren Wetter während des HM Laufs.

 

Und Mannschaftswertung Marathon haben wir noch den 3. Platz geholt.

Dank an Mitläufer Alexander und Rony!

 

 

Weitere Mitläufer waren:

Simone   1:49:48
Steffi   1:51:03
Achim 1:53:20
Anne 1:54:13
Björn 1:54:46 Alex 3:51:13 Ronny 5:22:10
Nach dem Lauf, Alex und Rolf und Björn sind schon zum Duschen ins Hotel gefahren. Die Bierkrüge und ein 5l Bierfass waren Preis der Mannschaftswertung
Nach dem Lauf, Alex und Rolf und Björn sind schon zum Duschen ins Hotel gefahren. Die Bierkrüge und ein 5l Bierfass waren Preis der Mannschaftswertung

Video Aufnahme

Nun ist es offiziell: Es wird ein Video von unserem Welzheim Triathlon Projekt geben. Hubert wird die Filmaufnahmen von unserer Mannschafts Teilnahme dokumentieren. Also Mädels und Jungs: Immer schön in die Kamera lächeln, locker aus dem Wasser raus kommen, nicht zu schnell mit dem Rad an Hubert vorbei düsen und im Ziel das Victory Symbol nicht vergessen.

 

Wer noch mit aufs Foto / in die 3. Mannschaft möchte darf sich gerne bei mir melden. Noch haben wir Zeit zur Anmeldung.

 

Und Training?

Für die Läufer/Innen ist das ja kein Problem mit den 5km. Die sind ja schon lange genug im Training. Die Schwimmerinnen sollten mal erste Bahnen auf Zeit ziehen und das mit dem Rad fahren klappt bestimmt mit weniger Training.

Ü30

Heute war ein besonderer Lauftag:

  • vor 40 Jahren und 30 Tagen kam Alex auf die Welt.
  • Unterwegs haben wir dann festgestellt, dass wir jetzt alle schon zu Ü30 zählen.
  • Abends wurden noch schön Geburtstag gefeiert im Ristorante-Pizzeria Da Vito in Neustadt
  • Die Altersklasse W40 bietet Chancen für neue Rekorde.

Karfreitags Lauf

Bei hervorragendem Laufwetter haben sich Läuferinnen und Läufer aus Winnenden und Beinstein getroffen, um eine gute Stunde ab Neckarrems Richtung Max-Eyth See zu laufen.

Fachgespräche vor dem Start
Fachgespräche vor dem Start
Die Gymnastik, etwas unkoordiniert
Die Gymnastik, etwas unkoordiniert
Die Nachzügler von der Hin-Runde
Die Nachzügler von der Hin-Runde
Nach dem Lauf sind alle wohlbehalten und zufrieden zurück. Jutta, Günther, Gerhard, Doris, Elke, Siggi, Anne, Ernst,Brigitta, Beate, Hubert, Elsa, Ruth, Alexandra (und Rolf)
Nach dem Lauf sind alle wohlbehalten und zufrieden zurück. Jutta, Günther, Gerhard, Doris, Elke, Siggi, Anne, Ernst,Brigitta, Beate, Hubert, Elsa, Ruth, Alexandra (und Rolf)

Rund um den Brombachsee


Heute früh hat sich eine nette Truppe von 9 LäuferInnen und Läufern schon um 7:30Uhr getroffen in der Rundsporthalle in Waiblingen.

Ziel war Brombach See. Die 173 km dort hin sind wir natürlich nicht gelaufen, sondern gefahren. Während der Anfahrt war es recht frisch 3° und manchmal auch nur 5° zeigte das Autothermometer. Und Nebel hatte es auf der Anfahrt wie im Herbst.

Davon sieht man allerdings vor Ort an den beigefügtem Bild nichts mehr. Das Bild ist vor dem Lauf entstanden, alle sind noch frisch und wohlgestimmt.

Der Lauf mathematisch positiv (läuferisch auch!) verlief einmal rund um den See. Zunächst am kleinen Bombach See, dann entlang am großen Brombach See. Alex, Fevzik und Rolf haben auch noch den Igelsbachsee umrundet und dann waren wir wieder am Auto.

Dort gab es alles was man nach solch einem Lauf braucht:
Ein kühles Bier oder auch zwei oder...
Eine Dusche und etwas zu essen.

 

Lauftreff Gruppe

Rund um den Brombachsee am Sonntag, 9.April

ihr seid alle eingeladen, rund um dem Brombachsee zu laufen.
Alles was hierzu nötig ist wäre:

1. Kommt rechtzeitig zur Rundsporthalle in Waiblingen.
2. Die Abfahrt erfolgt von dort um 7:30 Uhr
3. Wir fahren mit 1-2 Autos, je nach Teilnehmer Anzahl
4. Falls schlechtes Wetter ist würden wir den Lauf entlang der Rems durchführen, ansonsten ist der geplante Start um 9:00 Uhr an der Badehalbinsel ABSBERG- Zweckverband Brombachsee KIOSK (fürs NAVI: Badehalbinsel 1 91720 Absberg)

  5. Dort gibt es einen gebührenpflichtigen Parkplatz und am Ende Duschmöglichkeiten für 50ct und wenn wir Glück haben hat der Kiosk auf und wir können dort was essen & trinken.



Und nun zur Strecke:
Diese läuft stets direkt am See entlang und hat praktisch keine Höhenmeter.

Variante 1:    27km


mathematisch positiv umrunden wir
- kleiner Brombachsee
- großer Brombachsee
- Igelsbachsee
- zurück zum kleiner Brombachsee.

Variante 2:      21,3 km


mathematisch positiv umrunden wir
- kleiner Brombachsee
- großer Brombachsee
- OHNE Igelsbachsee
- zurück zum kleiner Brombachsee.

Variante 3:     19,9 km

mathematisch negativ , also gegenläufig umrunden wir
- kleiner Brombachsee
- großer Brombachsee
- OHNE Igelsbachsee
- zurück zum kleiner Brombachsee.

Karfreitags Lauf

Auch dieses Jahr wird es wieder einen Lauf am Karfreitag geben.

Wie schon die Jahre zuvor findet dieser morgens um 9:00 Uhr statt.

Treffpunkt ist:

 

Stadtverwaltung Remseck am Neckar
Fellbacher Str. 2
71686 Remseck am Neckar

Von dort laufen wir Richtung Max-Eyth-See auf der linken Neckarseite und auf der rechten Neckarseite wieder zurück zum Start.

Laufzeit ca 1h.

 

 

Hubert läuft und läuft...

 

Hier beim 47. Stettener Volkslauf belegte Hubert den Platz 3 in M70 mit einer Gesamtzeit von  53:08.7 für die 10 km.

Herzlichen Glückwunsch!

 

10 KM-Lauf (Hauptlauf)

Der Start am Freibad in unmittelbarer Nähe des Sportplatzes in Stetten, führt in zwei Runden über die Seemühle, dann in jetzt weitgehend flachem Gelände nach Strümpfelbach und durch die Weinberge zurück nach Stetten. Das Ziel befindet sich auf dem Sportgelände. Die breite ca. 800m lange Streckenführung nach dem Start verhindert die oft entstehenden Staus und Behinderungen. Die gesamte Höhendifferenz beläuft sich ca. 150 m.

Foto Termin

Auf der Abteilungsversammlung vom TB-Beinstein hat Martina die Idee gehabt, doch mal ein Gruppenfoto von uns zu machen. Ja das ist doch eine tolle Idee. Jetzt braucht es nur noch etwas schöneres Wetter, dann werde ich gerne mal meine Kamera mitbringen und wir werden von uns ein wunderschönes Gruppenbild erstellen, natürlich vor dem los laufen.

Gerhard 80

Heute war ein besonderer Lauftag:

Nach der üblichen Stunde laufen gab es noch etwas zu feiern: Gerhard und Doris haben im Jugendraum aufgetischt. Das war besonders lecker und wir wünschen unserem Gerhard noch viele gesunde Lauftage und weiterhin viel Spass und Freude beim Lauftreff.

Volkslauf in Rastatt

 

Eines dieser Beine sind die von unserem Hubert.

 

Er war in seiner Altersklasse M70 der schnellste und hat die Halbmarathon Distanz deutlich unter 2h absolviert in einer Nettozeit von 1h56.

 

Respekt und Glückwunsch zu dieser Zeit!

Welzheim - Triathlon

Jawohl, wir werden teilnehmen am Welzheimer Triathlon. Dieser findet statt am Samstag, den 1. Juli 2017.  Hierzu werden wir als Mannschaft antreten. Derzeit sieht die Teilnehmer Liste vom LT Beinstein so aus. Weitere Freiwillige melden sich bitte bei Rolf.

 

Mannschaft 1:

      Schwimmen       Brigitta
Radfahren Erich
Laufen Rolf

Mannschaft 2:

 

      Schwimmen       Jutta
Radfahren Ella
Laufen Alex

Mannschaft 3:

mögliche weitere Kandiaten: Petra, Uli, Manfred, Niko, Elke, Gloriane, Uli,...

Gloriane

 

Gloria bedeutet Ruhm und/oder Ehre ergo Gloriane bedeutet die Ruhmreiche.

 

Wir freuen uns ganz besonders, dass Gloriane schon zum 3. Mal in 2017 hier am Freitag in unserem Lauftreff anwesend war.

Das ist immerhin schon so oft wie im ganzen Jahr 2016 und das kann bestimmt nicht jeder von sich behaupten;)

 

Noch hat sie es nicht in die Bestenliste der Teilnehmer geschafft, aber das kann sich ja noch ändern, wenn sie dem LT-Beinstein weiterhin die Ehre zuteilwerden lässt.

 

Auf jeden Fall freuen wir uns, wenn Sie nächstes Mal wiederkommt (und 2 Anwesenheits Striche für sich reklamiert).

 

Und all die anderen, die mindestens auch schon 3 Mal anwesend waren?

Natürlich sind uns alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen die kommen die Liebsten.

Erste Auswertung Strichliste

Zum esten Mal habe ich ausgewertete Strichliste veröffentlicht.

Da sind doch einige Frauen und Männer ganz eifrig und regelmäßig dabei, was bestimmt ganz gut ist. Die Zahl der regelmäßigen Laufteilnehmer wird sich sicher die nächsten Wochen noch etwas verschieben, aber es ist doch schon mal ein guter Anfang.

 

Und dann gibt es ja noch so eine Idee vom Welzheimer Triatholon:

Dieser findet statt am 1. Juli 2017 und hat folgende Disziplinen:

  • Schwimmen – 0,6 km
    Eine Runde im Aichstrutsee
  • Radfahren – 21 km
    Eine Runde. Die Strecke ist teilweise für den Verkehr gesperrt.
  • Laufen – ca. 5 km
    Eine Strecke durch den schönen Welzheimer Tannwald.

Gedacht haben wir an einen Staffelwettbewerb:

  • 3 Personen bilden eine Mannschaft.
  • Eine/-r schwimmt, eine/-r fährt Rad und eine/-r läuft.
  • Die Wechsel finden jeweils am Ende der jeweiligen Teildisziplin statt.

Wer Interesse hat teilzunehmen meldet sich bitte bei mir.

 

was so alles passiert...

Diesen Freitag war es wieder ziemlich winterlich kalt. Trotzdem waren ganz viele da und konnten es kaum erwarten (in der Kälte) bis es endlich losging. Und so waren alle gleich dabei, nachdem Ernst meinte: "jetzt ist es so weit". Das haben Jürgen und Susanne wohl nicht gehört und sind dann halt 18:15 pünktlich alleine los gelaufen.

 

Auf dem Rückweg durch den Trappeler kam es noch zu einem ungeplanten Zwischenstopp: Dort lag ein gestürzter, alkoholisierter Mann und kam nicht mehr alleine auf die Beine. Nett wir wir nun mal sind haben wir ihn hochgezogen und noch in sein Haus gebracht, damit er nicht erfriert. 

 

Und bei Manfred, Elke und Rolf lief es auch nicht ganz rund: Kurz vor der Stihl Brücke über die Rems hat Rolf gezeigt, wie die Zentrifugalkraft auf Eis wirkt und sich dabei mehr oder weniger elegant hingelegt.

 

 

 

2017

Der erste Lauf im neuen Jahr und dann gleich Freitag der 13.

Letztes Jahr war dieser im Mai und in 2016 damit einmalig. Dieses Jahr gibt es nochmals einen Freitag, den 13. im Oktober.

Nicht überall ist die Zahl aber ein Symbol für Unglück. In der jüdischen Tradition ist die 13 eine Glückszahl und ein Symbol Gottes, weil sie über der Zwölf steht. Bei den Japanern gilt die 13 ebenfalls als Glückszahl.

Wie auch immer, für uns war der Start ins neue Laufjahr gut und ohne Zwischenfälle. Seit langem sind wir wieder mal nach Rommelshausen unterwegs gewesen. Das einzig unangenehme war der frostige Gegenwind.

 

 

Letzter Lauf - Erster Lauf

Das war nun endgültig unser letzter Lauf in 2016. Noch einmal sind viele angetreten, Alex hat sogar ihre Eltern mitgebracht, zu einer letzten Runde über die Dauer von 1h. Wieder mal war es kalt und Jürgen im kurzen T-Shirt hat auch prompt zugegeben, dass es an den Fingerspitzen doch etwas frisch sei.

 

In 2017 starten wir mit guten Lauf-Vorsätzen. Manche von uns wollen ja in Salzburg im Mai mitlaufen und das bedeutet: Gesund bleiben, Spaß beim Laufen beibehalten und gezielt im Training bleiben. Dieses Motto gilt natürlich auch für alle.

 

Im neuen Jahr fällt der erste Freitag auf den 6. Januar, an welchem wir nicht laufen werden. Alternativ ist hier ja unser Jahresrückblick fest gelegt. Damit wird unser erster Lauf 2017 am Freitag, den 13. Januar beginnen.

Ich freue schon, euch alle wieder zu sehen.

Abschluss Laufjahr 2016

 

 

Dies war unser letzer Lauf vor Weihnachten. Es war mit +4 Grad für weiße Weihnachten und winterliche Schneeverhältnisse zu warm.

 

Aber laufen kann man ja auch ohne Schnee.

 

Nach dem Lauf haben wir uns noch etwas zusammengesetzt und haben bei Weihnachts-Gebäck, Sekt und Pizza einen schönen Abschluss gefunden.

 

Der eigentliche Jahresabschluss ist nun wie in den vergangenen Jahren auch terminiert auf den 6. Januar 2017 um 18:00 Uhr. Allerdings treffen wir uns nicht mehr in Korb beim Rebblick sondern im

 

Ristorante-Pizzeria Da Vito

Beim Bahnhof 4

71336 Waiblingen-Neustadt

Tel.: +49 7151 6046280

 

Allen Teilnehmern am Lauftreff wünsche ich

eine gesegnete und friedliche Weihnachtszeit

und freue mich auf alle,

wenn wir wieder gemeinsam in das neue Laufjahr 2017 starten.

letzter Glühwein Lauf 2016

So diesen Freitag war unser letzter Glühwein Lauf in 2016. Und das war auch der spektakulärste. Nicht dass wir besonders im Rampenlicht standen, oder besonders schnell nach Waiblingen getrabt sind. Ganz unverhofft kam es zu einer Schlägerei am Glühweinstand. Wir hatten gerade unseren frischen Glühwein in den Tassen, da haben sich 2 Männer mit Faustschlägen regelrecht geprügelt. Vermutlich ging es um die Position in der Schlange vor dem Glühweinstand. Die zwei Kamphähne konnten getrennt werden und die Sache hat sich wieder beruhigt.

 

Nächsten Freitag wird unsere letzter Lauf für die Strichliste sein und wir werden nach dem Duschen noch etwas zusammen sitzen im Übungsleiter Raum. Danke an Ruth hierfür! In der Umkleidekabine wäre es auch gegangen, aber so ist es bestimmt etwas netter.

Wir werden von Aman in Beinstein zwei Party-Pizzas (60x40) für alle bekommen, einmal Vier Jahreszeiten und einmal eine vegetarische.

Ich denke das wird ein netter Abschluß kurz vor Weihnachten und freue mich auf eine rege Teilnahme.

Wer möchte darf gerne etwas Weihnachtsgebäck mitbringen oder etwas zum Trinken.

 

Die eigentliche Weihnachtsfeier wird wie in den vergangenen Jahren erst im Januar stattfinden. Leider hat das Rebblick in Korb am 6. Januar geschlossen. Möglich wäre unter der Woche z.B.: Donnerstag 12. Januar. Am besten wir reden nochmals darüber.

 

Weihnachts Lauf

Bislang haben wir stets am 24. Dezember morgens noch einen Abschluß Lauf gemacht. Dieses Jahr würden wir dieses gemeinsame Event vorverlegen auf den Freitag, den 23. Dezember.

 

Also wie gewohnt am Freitag um 18:15 Uhr antreten zu einer Stunde Lauftreff, dann duschen und umziehen und ein klein wenig noch zusammen das Laufjahr in der Umkleidekabine ausklingen lassen. Ich bin sicher da gibt es so maches zu erzählen.

Vielleicht bringt noch der eine oder andere etwas mit zum knappern / trinken.

 

An diesem Freitag gibt es dann die letzten Einträge für unsre Strichliste. Soweit ich das sehe ist die Entscheidung quasi gefallen.

Weihnachtsmarkt Waiblingen

Heute waren wir ganz wenige beim Lauftreff. Und trotzdem sind wir nicht rechtzeitig um 18:15 los gelaufen. Mit Ernst wäre das sicher nicht passiert. 

 

Aber zumindest rechtzeitig zurück gekommen sind wir: Nicht zu früh und auch nicht zu spät. Alle rundum glücklich und zufrieden. Dazu beigetragen hat sicher auch die schöne Weihnachtsstimmung auf dem Weihnachtsmarkt in Waiblingen. Das war ja unser gemeinsames Ziel. Dort angekommen gab es eine Spenderin und Glühwein für alle. Zurück ging es leicht beschwingt wie von alleine.

 

Ach wie schön ist doch die Weihnachtszeit...

 

Bald kommt auch der heilige Abend und der fällt ja dieses Jahr auf den Samstag. Bislang war es schöne Tradition, morgens noch eine kleine Runde zu laufen. Bitte gebt mir doch Rückmeldung, ob wir das dieses Jahr wieder so machen sollen oder auf den Freitag, den 23. alternativ ausweichen sollten, sprich ganz regulär nach dem Lauftreff Termin noch in der Umkleide uns schöne Weihnachten wünschen, etwas Gebäck futtern und eine Flasche Sekt köpfen.

erfolgreiche Athleten

Die Stadt Waiblingen ehrt jedes Jahr zum Jahresende am 25. November ihre erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler. Damit die erbrachten Leistungen aller erfolgreichen Athleten, die in Waiblingen wohnen, anerkannt werden können gibt es Ehrungskriterien.

Ob diese erfüllt sind bzw. welche Ehrung in den einzelnen Fällen möglich ist, wird im weiteren Prüfungsverfahren entschieden.

 

Unsere Alexandra hat diese Kriterien wohl erfüllt und konnte daher am Freitag nicht zum Lauftreff kommen.

 

All die anderen Athleten haben sich zum Lauftreff getroffen. Dort hat sich eine größere Gruppe auf den Weg nach Waiblingen gemacht um den Glühweinstand just for fun zu besuchen. Vom hören sagen war das auch sehr erfolgreich.

 

Update:

Leider hat es doch nicht zur Ehrung von Alexandra gereicht. Schade dass Alex dies erst vor Ort erfahren hat.

Aber immerhin durfte sie die Auszeichnungen für Ernst in Empfang nehmen, welcher derzeit Urlaub in Ägypten macht.

 

Glühwein

 

Wir haben noch keinen ersten Advent und trotzdem war beim heutigen Lauf das Thema Glühwein schon präsent.

 

 

Schon beim loslaufen haben wir uns intuitiv richtig entschieden. Damit meine ich, wir sind nicht in Richtung Waiblingen gelaufen. Denn dort startet der Weihnachtsmarkt ja erst am kommenden Freitag, dem 25. November zum ersten Mal. Wir sind also in Richtung Großheppach unterwegs gewesen. Dort gab es ein Glühweinfest ab 18:00 Uhr beim Gourmet Berner. Praktisch sind wir auch genau dort vorbeigelaufen, aber angehalten und Glühwein verkostet haben wir dort nicht.

 

 

Möglichweise lag das mit am fehlenden Sponsor.